Schutz für entsandte Beschäftigte

12-Stunden Schicht, 6 Tage die Woche und am Ende nicht den vereinbarten Lohn erhalten - das kennen zu viele entsandte Beschäftige. Nun gibt es neue Anläufe ihre Situation zu verbessern.

Vorschläge zur Reform der Entsenderichtlinie

Kommentar Terry Reintke, MEP Die Grünen

Foto ©-andrea-lehmkuhl / Fotolia

MdBs mit Migrationshintergrund

22,50 Prozent der Gesamtbevölkerung haben Migrationshintergrund. Aber wie sieht es aktuell im Bundestag aus? 

Mehr 


Foto: vege / Fotolia.com

Augsburg: ver.di kämpft gegen Abschiebung

Krankenpfleger werden dringend gesucht - trotzdem soll er afghanische Flüchtling Anwar Khan abgeschoben werden. Und dass, obwohl er Anfang Oktober mit seiner Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger beginnen wollte.

Der Fall

Foto: © sudok1 - Fotolia

G2 Gipfel: Recht auf menschenwürdige Arbeit

Sharan Burrow Generalsekretärin des Internationalen Gewerkschaftsbundes ITUC, war Teil des „Labour20“- Prozesses im Rahmen der deutschen G20- Präsidentschaft.

Ihre Bilanz

Foto: Indonesia_domestic_workers_ILO_A.Mirza

Neoliberales Programm mit sozialpopulistischem Mantel

Die Auseinandersetzung mit den Rechtspopulisten findet auch in den Betrieben statt.

Was können Gewerkschaften und Betriebsräte tun? 

Foto: © blende11photo / Fotolia

Wendepunkt

Nächstes Jahr wird zum ersten Mal ein umfassendes, globales Abkommen über die Migration entwickelt – der Global Compact on Migration der UN.

Guy Ryder, Generaldirektor der Internationalen Arbeitsorganisation ILO, erläutert in seinem Kommentar im Forum Migration, warum das zu einem Wendepunkt für die Zukunft der Migration werden kann.

Mehr

Foto: © elenabsl / Fotolia.com

Gnadenlos

In der EU wird das sogenannte Mobilitätspaket verhandelt. Die Stärkung des Sozialen  werde „gnadenlos der Liberalisierung des Binnenmarktes untergeordnet“, sagte DGB Vorstandsmitglied Stefan Körzell.

Was dahinter steckt? Hier mehr

Symbolfoto: © Brad Pict / Fotolia.com

migration-online

Auf der Internetseite des Bereichs Migration & Gleichberechtigung des DGB Bildungswerk finden Sie Informationen, Fakten und Daten rund um das Thema Migration und Arbeitswelt. Wir qualifizieren Menschen, die sich in der Arbeitswelt zu Migration engagieren und etwas bewegen wollen.  


Beitrag

Von Antifakongress bis Gewerkschaftstag: Die Vielfalt-Mediathek wird im DGB gut angenommen

Falko Blumenthal

Die Vielfalt-Mediathek ist ein gemeinsames Projekt des Jugend-Bildungsträgers IDA e.V. und des DGB Bildungswerk BUND. Gestartet vor vielen Jahren als klassische Fernleihbücherei für schulische und außerschulischen Bildungsarbeit ist mit diesem Jahr der Wandel zum Online-Portal www.vielfalt-mediathek.de für Informationen, Dokumentationen, Hintergrundmaterialien und Unterrichtsbausteine abgeschlossen.   



Unterstützen aktiv die Vielfalt-Mediathek: Elke Hannack, Vorsitzende des DGB Bildungswerk BUND, Reiner Hoffmann, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbunds, Johanna Ueckermann Bundesvorsitzende der Jusos  

Weiter

Beitrag

Ausbeutung stoppen! Entsandte Arbeitnehmer_innen müssen besser geschützt werden: Kommentar von Terry Reintke, MEP Die Grünen

Kommentar von Terry Reintke
MEP Die Grünen

Weiter

Beitrag

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit: Gerechtigkeit für Entsandte

Bewegung in Sachen Rechte entsandter Beschäftigter: Der Arbeits- und Sozialausschuss des EU-Parlaments hat für eine Reform des EU-Rechts gestimmt. Sie soll den Grundsatz „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit” verwirklichen. So soll es künftig nicht mehr möglich sein, entsandte Beschäftigte lediglich zum Mindestlohn statt zum regionalen oder sektorspezifischen Tariflohn zu beschäftigen. Auch die EU-Sozialminister stimmten für die Reform der Richtlinie

Weiter

Beitrag

Flüchtlinge: Acht Monate Nichtstun

Flüchtlingen muss die Anerkennung ihrer Qualifikation leichter gemacht werden. Das fordert der Niedersächsische Flüchtlingsrat. Alternative Nachweise sollten akzeptiert werden, wenn keine Zeugnisse vorhanden sind. Derweil führt die steigende Zahl der Anerkennungsverfahren zu immer längeren Wartezeiten.

Weiter

Beitrag

Ausländische Berufsabschlüsse: 15 Prozent mehr Anerkennungen

2016 wurden bundesweit 19.179 im Ausland erworbene berufliche Abschlüsse als vollständig oder eingeschränkt gleichwertig zu einer in Deutschland erworbenen Qualifikation anerkannt – 15,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Das gab das Statistische Bundesamt bekannt.  

Weiter

Beitrag

Augsburg: ver.di kämpft gegen Abschiebung

Seit 2016 arbeitet der afghanische Flüchtling Anwar Khan im Klinikum Augsburg. Am 1. Oktober sollte seine Ausbildung zum Gesundheitsund Krankenpfleger beginnen. Doch die Ausländerbehörde will das nicht zulassen: Sie will Khan nach Afghanistan abschieben. Hunderte Kolleg_innen Khans protestieren, auch ver.di- Vorstand Frank Bsirske schaltete sich ein.

Weiter

Beitrag

Arbeitsmarkt: Flüchtlinge sind keine Belastung

Demnächst werden sich mehr Flüchtlinge arbeitslos melden. Doch dies ändere nichts am positiven Trend auf dem Arbeitsmarkt, vermeldet das Institut für Arbeitsmarktforschung (IAB) der Bundesagentur. Die Zahl der in Deutschland registrierten Arbeitslosen werde 2018 erstmals seit der Wiedervereinigung unter die Marke von 2,5 Millionen fallen.

Weiter

Beitrag

Zahlenwerk: Mehr MdBs mit Migrationshintergrund

Weiter

Beitrag

News + Termine: Forum Migration 11-17

Weiter

Beitrag

Buntenbach: Europaparlament soll Revision der Entsenderichtlinie beschließen

Der Beschäftigungsausschuss des Europäischen Parlaments hat am Montag Nachmittag, 16.10.2017, wichtige Punkte für eine Revision der Entsenderichtlinie beschlossen. 

Weiter

Beitrag

Respekt und Anerkennung sind Grundstein der IG BAU - Das DGB Bildungswerk zu Gast beim Gewerkschaftstag

Falko Blumenthal

Das DGB Bildungswerk war letzte Woche Gast des IG BAU-Gewerkschaftstags. Am Stand des Projekts ANERKANNT konnten wir in Berlin  mit den Delegierten über die Situation der Beschäftigten sprechen, die zumindest Teile ihrer Ausbildung außerhalb Deutschlands gemacht haben.      

Weiter

Beitrag

Anerkennung non-formal und informell erworbener Kompetenzen

Gespräch mit Daniel Weber, Leiter des Bereichs und Bildungsreferent Malte Meyer des DGB-Bildungswerkes zum Stand der Anerkennungskultur in den Betrieben und Verwaltungen 

Weiter

Beitrag

Anerkennungskultur in der Zeitarbeit?

Ein Porträt von Eugen Scheinberger, Betriebsratsvorsitzender der TUJA Zeitarbeit und Mitglied der Tarifkommission Leiharbeit der IG Metall aus Bayern 

Weiter

Beitrag

Bewertung von Kompetenzen - Positionen des DGB

Im Mai 2017 veröffentlichte der DGB-Bundesvorstand ein Positionspapier zu den Eckpunkten und Anforderungen eines Validierungs-Konzeptes. Darüber haben wir mit Mario Patuzzi, im DGB Bundesvorstand in Berlin zuständig für Berufsbildungspolitik sowie Grundsatzfragen und Berufliche Bildung, gesprochen. 

Weiter

Beitrag

Nach dem G20-Gipfel - Arbeitnehmerrechte statt „Handelsliberalisierung“: Kommentar von Sharan Burrow, Generalsekretärin des Internationalen Gewerkschaftsbundes ITUC

Kommentar von Sharan Burrow
Generalsekretärin des Internationalen Gewerkschaftsbundes ITUC. Die Autorin war im Sommer Teil des „Labour20“- Prozesses im Rahmen der deutschen G20- Präsidentschaft. Hier zieht sie eine Bilanz.

Weiter

Beitrag

Marktradikal statt arbeitnehmernah

Seit dem 24. September sitzt die AfD nicht nur in den meisten Landesparlamenten, sondern auch im Bundestag. Hineingekommen ist sie mit einem neoliberalen Programm, das sie sozialpopulistisch bemäntelt hat, sagt der Düsseldorfer Sozialforscher Alexander Häusler. Die Auseinandersetzung mit den Rechtspopulist_innen findet auch in den Betrieben statt. Was können Gewerkschaften und Betriebsräte tun?  

Weiter

Beitrag

Anerkennung der Qualifikation: Jeder dritte Flüchtling stellte Antrag

Wer versucht, die Wertigkeit seiner Kenntnisse anerkennen zu lassen, hat damit häufig Erfolg. Das ergab eine Befragung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) unter fast 5.000 Geflüchteten. Große Unterschiede macht die Sicherheit des Aufenthaltstitels aus.

Weiter

Beitrag

Anerkennungs-News: Forum Migration 10-17

   

Weiter

Beitrag

Ausbildung unbegleiteter Flüchtlinge: Bayern sagt oft Nein

Der Weg in Arbeit und Ausbildung – für viele unbegleitete minderjährige Flüchtlinge bleibt er verschlossen. Zum Ausbildungsbeginn am 1. September hätten Behörden in zahlreichen Fällen Beschäftigungserlaubnisse zur Berufsausbildung oder die so genannte Ausbildungsduldung verweigert. Darauf wies der Bundesfachverband unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (BumF) hin. Ausbildungsstellen seien deshalb unbesetzt geblieben.

Weiter

Beitrag

Muslime: Jeder Fünfte will sie nicht als Nachbarn

Trotz weiter bestehender Vorbehalte in Teilen der Bevölkerung macht die Integration der fast fünf Millionen Muslime in Deutschland Fortschritte. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie der Bertelsmann-Stiftung. Vor allem auf dem Arbeitsmarkt schreite die Integration voran.

Weiter

Beitrag

News + Termine: Forum Migration 10-17

Weiter

Beitrag

Zahlenwerk: Erwerbsmigration - Gering Qualifizierte in der Minderheit

Weiter