Gewerkschaft in der Türkei

Unabhängige Gewerkschaften sind in der Türkei ein Reizthema. Im Gastkommentar berichtet Essen Yilmaz, Generalsekretärin der türkischen Bildungsgewerkschaft Egitim Sen, über die Situation.

Mehr

Foto: Brad Pict / Fotolia.com

Ablehnungskultur

Hat sich in Deutschland eine Ablehnungskultur als Gegenpol zur Willkommenskultur entwickelt? Dieser Frage gehen in unserem aktuellen Kommentar zwei Wissenschaftler_innen vom Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung nach.

Mehr

Foto: vege / Fotolia.com

Blaue Karte

Den Zugang zu tariflich vergüteter Beschäftigung für Migrantinnen und Migranten, fordert Volker Beck, MdB Bündnis 90/Die Grünen, im aktuellen Forum Migration

mehr

© industrieblick - Fotolia

Vorbild Kanada?

Kann das kanadische Einwanderungssystem wirklich ein Vorbild für Deutschland sein? Forum Migration sprach mit Lloyd Axworthy, dem ehemaligen Außen- und Einwanderungsminister Kanadas

Mehr
 

Foto: © niroworld / Fotolia

Neu in Verleih der Vielfalt-Mediathek

Schlepper - Menschen ohne Gewissen? Der Dokumentarfilm NachtGrenzeMorgen stellt zwei junge Menschen vor, die als Schlepper arbeiten.

zu den Filmen


Foto: Urheber Jag_cz - Fotolia

Ansprüche nicht einschränken

Die Bundesregierung will Ansprüche von EU-Bürger_innen auf Hartz IV einschränken. Das ist rechtswidrig, so die Einschätzungen der vom DGB beauftragten Juristinnen.

Mehr im aktuellen Forum Migration 

Foto: © Herby (Herbert) Me / Fotolia

Stipendien für Anerkennung

Baden-Württemberg und Hamburg fördern die Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse mit Stipendien.

Mehr 

Foto: © Stiefi / Fotolia

Türkei

Wir sollten uns von den Konflikten in der Türkei nicht infizieren lassen, sagt Serhat Özdemir, freigestellter Betriebsrat bei der WEC Turmbau in Emden. 

Mehr 

Foto: © WoGi / Fotolia

Neue Suche

Hamburger Koordinierungstelle des Beratungsnetzwerkes gegen Rechtsextremismus (Hg.),

Hamburger Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus, Newsletter 3/2016

o. O.: 2016

10 S.

Bericht/Dokumentation, Sachinformation

Zeitschrift

Bestand

1 Exemplar

Signaturen

1-01-14-1733



Ausleihen

Inhaltsbeschreibung

Der vierteljährlich erscheinende Newsletter „beratungsnetzwerk.hamburg“ informiert über die Arbeit des Hamburger Beratungsnetzwerks gegen Rechtsextremismus. Das aus 40 staatlichen und nichtstaatlichen Institutionen bestehende Netzwerk dient dem Austausch und der Entwicklung neuer Erkenntnisse über und Strategien gegen Rechtsextremismus.

Die dritte Ausgabe 2016 gibt einen Überblick über Themen der Netzwerksitzungen des vergangenen Jahres, darunter „Distanzierungsförderung rechtsaffiner Jugendlicher“, „Unterbringung geflüchteter Menschen in Hamburg“ oder „Suche nach Antworten auf für einen erstarkten Rechtspopulismus in Deutschland“, sowie über die Arbeit der einzelnen Netzwerkpartner_innen, die sich im letzten Jahr insbesondere gegen antimuslimischen Rassismus und feindselige Einstellungen gegenüber Geflüchteten engagiert haben. Neben den Berichten über vergangene Tagungen, Workshops und Vorträge liefert der Newsletter Hinweise für kommende Veranstaltungen.

Newsletter zum Download

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Antidiskriminierung
  • Integration
  • Islamfeindlichkeit
  • Rassismus
  • Rechtsextremismus
  • Religion
  • Vorurteile

Nutzerhinweise

Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen im Umgang mit diesem Medium mit.

Träger des Demokratie-Projektes 

Hamburger Koordinierungstelle des Beratungsnetzwerkes gegen Rechtsextremismus Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration
Adolph-Schönfelder-Str. 5
22083 Hamburg
bnw-hamburg@lawaetz.de

www.hamburg.de/beratungsnetzwerk



zurück zur Übersicht