Schutz für entsandte Beschäftigte

12-Stunden Schicht, 6 Tage die Woche und am Ende nicht den vereinbarten Lohn erhalten - das kennen zu viele entsandte Beschäftige. Nun gibt es neue Anläufe ihre Situation zu verbessern.

Vorschläge zur Reform der Entsenderichtlinie

Kommentar Terry Reintke, MEP Die Grünen

Foto ©-andrea-lehmkuhl / Fotolia

MdBs mit Migrationshintergrund

22,50 Prozent der Gesamtbevölkerung haben Migrationshintergrund. Aber wie sieht es aktuell im Bundestag aus? 

Mehr 


Foto: vege / Fotolia.com

Augsburg: ver.di kämpft gegen Abschiebung

Krankenpfleger werden dringend gesucht - trotzdem soll er afghanische Flüchtling Anwar Khan abgeschoben werden. Und dass, obwohl er Anfang Oktober mit seiner Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger beginnen wollte.

Der Fall

Foto: © sudok1 - Fotolia

G2 Gipfel: Recht auf menschenwürdige Arbeit

Sharan Burrow Generalsekretärin des Internationalen Gewerkschaftsbundes ITUC, war Teil des „Labour20“- Prozesses im Rahmen der deutschen G20- Präsidentschaft.

Ihre Bilanz

Foto: Indonesia_domestic_workers_ILO_A.Mirza

Neoliberales Programm mit sozialpopulistischem Mantel

Die Auseinandersetzung mit den Rechtspopulisten findet auch in den Betrieben statt.

Was können Gewerkschaften und Betriebsräte tun? 

Foto: © blende11photo / Fotolia

Wendepunkt

Nächstes Jahr wird zum ersten Mal ein umfassendes, globales Abkommen über die Migration entwickelt – der Global Compact on Migration der UN.

Guy Ryder, Generaldirektor der Internationalen Arbeitsorganisation ILO, erläutert in seinem Kommentar im Forum Migration, warum das zu einem Wendepunkt für die Zukunft der Migration werden kann.

Mehr

Foto: © elenabsl / Fotolia.com

Gnadenlos

In der EU wird das sogenannte Mobilitätspaket verhandelt. Die Stärkung des Sozialen  werde „gnadenlos der Liberalisierung des Binnenmarktes untergeordnet“, sagte DGB Vorstandsmitglied Stefan Körzell.

Was dahinter steckt? Hier mehr

Symbolfoto: © Brad Pict / Fotolia.com

DGB Bildungswerk Bund (Hg.),

Handreichung. Interkulturelle Kommunikation in Verwaltungen

Düsseldorf: 2013

47 S.

ISBN/ISSN: 978-3-942631-12-9

Bericht/Dokumentation

Broschüre

Bestand

2 Exemplare

Signaturen

1-01-03-29


1-01-03-30

Inhaltsbeschreibung

Die Broschüre des DGB-Bildungswerks geht auf das Thema "Interkulturelle Kommunikation in Verwaltungen" ein und erläutert die Ziele des Projektes "Verwaltungen interkulturell stärken – Potentiale nutzen (Veris)": Es geht um den Beitrag zur gleichberechtigten Teilhabe aller Menschen an den Dienstleistungen und Produkten der Verwaltungen und der kommunalen Betriebe.

Die vorliegende Handreichung widmet sich der Frage, wie Kommunikation in einem interkulturellen Kontext erfolgreich gestaltet werden kann – sowohl individuell als auch institutionell. Sie geht auf Rahmenbedingungen für interkulturelle Kommunikation von Verwaltungen ein, erläutert die Vielfältigkeit und Notwendigkeit interkultureller Kommunikation und gibt praktische Beispiele und Übungen zur Hand.

Broschüre zum Download

Weiteres Material

Wer kämpft, kann verlieren - wer nicht kämpft, hat schon verloren! Aktiv gegen Rassismus - Aktionsformen für die Arbeitswelt
Forum Migration
Islam und Arbeitswelt. Muslimische Arbeitnehmende in der Arbeitswelt - islamische Organisationen
Islam und Arbeitswelt. Rechte von Arbeitnehmenden in Ländern mit überwiegend muslimischer Bevölkerung
Mediendienst
Fit und kompetent - für eine interkulturelle Zukunft! Konfliktlösungen im interkulturellen Kontext. Beispiele aus Verwaltungen und öffentlichen Betrieben
Filme gegen Rassismus
Aktiv gegen Rassismus
Datendienst Migration
Arbeitsmarktkonferenz Düren. Wissen ist Wachstum! Qualifizierung von Migrantinnen und Migranten als Chance für den Arbeitsmarkt
Die Verlässlichkeit von Prognosen zum Migrationspotenzial. Bedeutung für die Wirkungsanalyse
Arbeitsmarktanalyse Kreis Düren
Beteiligung bedeutet Wachstum. Integration von Migrantinnen und Migranten als Chance für den Arbeitsmarkt. Arbeitsmarktkonferenz 10. Dezember 2007 in Dresden
Kommunikation und Motivation: Menschen mit Migrationshintergrund aktiv einbeziehen
Strategien gegen Diskriminierung entwickeln. Module für die Bildungsarbeit - Weiterbildung für Betriebs- und Personalräte
Module für die Chancengleichheit und gegen Diskriminierung
Arbeitsmarktanalyse Dresden
Mobilität in Europa - Herausforderungen und Chancen für den Arbeitsmarkt. Expertenforum am 23. Juni 2008 in Dresden
Module zur Bildungsarbeit - Zuwanderungsrecht. Module zur beruflichen Integration von Migrantinnen und Migranten
Handreichung. Interkulturelle Öffnung in Verwaltungen. Umsetzung von Interkulturellen Öffnungsprozessen in der Praxis
Dokumentation. Interkulturelle Öffnung der Verwaltung - Mehr als nur PR? Tagung am 10.12.2012
Dokumentation. Recht auf Arbeit - Den Arbeitsmarkt gemeinsam mit den Kommunen für alle öffnen. Tagung am 10.12.2013
Interkulturelle Öffnung als kommunale Aufgabe in Betreuungs- und Bildungseinrichtungen
Ausbildung zur betrieblichen Fachkraft Kulturelle Vielfalt. Erfahrungen, Perspektiven, Module
Migration im Spiegel der Zeit - Zeitzeugeninterviews
50 Jahre Integration in die Arbeitswelt - Anwerbung und Zuwanderungspolitik. Tagung in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung am 15. November 2005
Bildung macht den Unterschied! Module zur beruflichen Integration von Migrantinnen und Migranten
Die Würde des Menschen ist unser Massstab. Niemanden zurücklassen - keinen ausgrenzen. Beschlüsse und Reden des 18. DGB Bundeskongress 2006
Arbeit als Tor zur Integration. Tagung anlässlich des UN-Tag gegen Rassismus am 17. März 2005 in Düsseldorf
Fit für den Verwaltungsalltag - Auftaktveranstaltung zur Entwicklung interkultureller Handlungsempfehlungen in der Stadt Herne am 19.04.2007
Gleichbehandlung in der Praxis Teil 1: Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz - Überblick über die Neuregelungen mit praktischen Erläuterungen
Gleichbehandlung in der Praxis Teil 2: Gleichbehandlung von Migrantinnen und Migranten im Arbeitsleben - Praktische und rechtliche Tipps für Arbeitnehmervertretungen
Internationalität und Globalisierung - Herausforderung an die Belegschaft am Beispiel Deutschland-Brasilien: Seminar vom 21.10. bis 26.10.2007 in Hamburg
Aktiv für Gleichbehandlung: Internationale Konzerne als Herausforderung an die Belegschaft am Beispiel Polen - Bildungsmodule für die Praxis
Aktiv für Gleichbehandlung: Für einen konstruktiven Umgang mit kultureller Vielfalt im Betrieb - Bildungsmodule für die Praxis
Handlungsempfehlungen zur Förderung interkultureller Öffnungsprozesse in öffentlichen Verwaltungen - Handreichung
Förderfibel - Förderinstrumente für Beschäftigte und Betriebe zur Fort- und Weiterbildung und Personalentwicklung
Newsletter Anerkannt
Merkblätter zur Anerkennung von im Ausland erworbenen Qualifikationen

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Arbeit/Ausbildung
  • Diversität
  • Integration
  • Migration

Nutzerhinweise

Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen im Umgang mit diesem Medium mit.

Träger des Xenos-Projektes 

DGB Bildungswerk Bund e. V. Bereich Migration & Gleichberechtigung
Hans-Böckler-Str. 39
40476 Düsseldorf
Tel: 02 11 / 43 01-1 88
Fax. 02 11 / 43 01-1 34
daniel.weber@dgb-bildungswerk.de
www.dgb-bildungswerk.de
www.migration-online.de