Von Antifakongress bis Gewerkschaftstag: Die Vielfalt-Mediathek wird im DGB gut angenommen

13.11.2017
Falko Blumenthal

Die Vielfalt-Mediathek ist ein gemeinsames Projekt des Jugend-Bildungsträgers IDA e.V. und des DGB Bildungswerk BUND. Gestartet vor vielen Jahren als klassische Fernleihbücherei für schulische und außerschulischen Bildungsarbeit ist mit diesem Jahr der Wandel zum Online-Portal www.vielfalt-mediathek.de für Informationen, Dokumentationen, Hintergrundmaterialien und Unterrichtsbausteine abgeschlossen.   



Unterstützen aktiv die Vielfalt-Mediathek: Elke Hannack, Vorsitzende des DGB Bildungswerk BUND, Reiner Hoffmann, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbunds, Johanna Ueckermann Bundesvorsitzende der Jusos  

Parallel informieren wir die Gewerkschaften. Denn wir sagen: Klickzahlen sind das eine, nachhaltige und bei den Kolleginnen und Kollegen vor Ort wirksame Verbesserung der zentralen und dezentralen Bildungsarbeit durch unser Portal www.vielfalt-mediathek.de ist das andere.

Mit Informations- und Bildungsveranstaltungen für Aktive in Ehren- und Hauptamt begleiten wir bundesweit die Qualifizierung der Mediennutzung in rechtlicher Hinsicht (Stichpunkt Urheberrecht) und die Sensibilisierung für Medieninhalte (Stichpunkt nichtdiskriminierende Sprache).

Mit Infoständen, Plakaten und Postkarten aktivieren wir gewerkschaftliche Multiplikator_innen zur Nutzung der Materialien aus dem Bundesprogramm "Demokratie Leben!" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Gewerkschaftliche Highlights des Jahres waren bisher die Gewerkschaftstage der GEW (Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft) und der IG BAU (Industriegewerkschaft Bauen Agrar Umwelt) sowie die DGB-Bundesjugendkonferenz . Diese Großveranstaltungen wurden für uns zu einem Austausch: Einerseits informierten wir über die Inhalte und Möglichkeiten des Online-Portals, andererseits sammelten wir die Bedarfe und Ideen aus den Gewerkschaften für konkret nutzbringende Bildungsangebote online und im Seminarraum. 

Der interkulturelle Trainer und Gewerkschaftssekretär Dr. Fessum Ghirmazion teamt mit der Journalistin Laura Meschede zum bewussten Umgang mit Sprache und zur aktiven Nutzbarmachung der Vielfalt-Mediathek. 


Darüberhinaus konnten wir die Gewerkschaften gewinnen, für uns die Vielfalt-Mediathek weiterzutragen. Von Hamburg bis Rosenheim hängen unsere Plakate in den Besprechungsräumen und Schwarzen Brettern. Auf den Jugendmedientagen unterstützte uns die Journalistenunion in ver.di durch Verteilung unserer Materialien und auf dem „Antifa Kongress Bayern“ konnten wir mit der DGB Jugend das Online-Portal vorstellen. 

Mit den Bildungsverantwortlichen in den Gewerkschaften mit ihren über sechs Millionen Mitgliedern ist nun verabredet, dass Stück für Stück die Vielfalt-Mediathek zum Standardnachschlagewerk für Ehren- und Hauptamt werden soll. Das ehrt und freut uns, wir arbeiten weiter an www.vielfalt-mediathek.de als wichtigem Werkzeugkasten für Bildungs- und Aufklärungsarbeit. Unser nächster Termin: Die Recklinghäuser Tagung der IG BCE „Mehr Vielfalt wagen!“ 

Danke an das Team der IG BCE Nordrhein (Industriegewerkschaft Bergbau Chemie Energie) für euer Konzept zum Projekttag "Vielfalt im Betrieb"