Formell. Non-formal. Anders.

Ein wenig in der Freizeit am Auto rumgeschraubt und schon ausgebildeter KFZ-Mechatroniker_in? So einfach ist es nicht. Doch es gibt Wege informelle Qualifikationen anerkennen zu lassen.

Welche? Darüber diskutieren wir auf unserer Tagung

Symbolfoto: © Minerva Studio - Fotolia

Wendepunkt

Nächstes Jahr wird zum ersten Mal ein umfassendes, globales Abkommen über die Migration entwickelt – der Global Compact on Migration der UN.

Guy Ryder, Generaldirektor der Internationalen Arbeitsorganisation ILO, erläutert in seinem Kommentar im Forum Migration, warum das zu einem Wendepunkt für die Zukunft der Migration werden kann.

Mehr

Foto: © elenabsl / Fotolia.com

Gnadenlos

In der EU wird das sogenannte Mobilitätspaket verhandelt. Die Stärkung des Sozialen  werde „gnadenlos der Liberalisierung des Binnenmarktes untergeordnet“, sagte DGB Vorstandsmitglied Stefan Körzell.

Was dahinter steckt? Hier mehr

Symbolfoto: © Brad Pict / Fotolia.com

Einstellungssache

Sei können den Weg eines Kindes massiv beeinflussen: Lehrerinnen und Lehrer. Eine neue Studie brachte nun Überraschendes zu ihren Einstellungen zu Migrantinnen und Migranten zu Tage.

Zum Artikel

Foto: © Jasmin Merdan / Fotolia.com

Woche der Weiterbildung 2014 - Machen Sie mit!

16.01.2014

Die Woche der Weiterbildung will Qualifizierungsmöglichkeiten von Menschen mit Migrationshintergrund verbessern.

Bildungseinrichtungen, große und kleine Betriebe, öffentliche Verwaltungen, Mittelgeber und Migrantenorganisationen rufen seit 2007 gemeinsam Migrantinnen und Migranten dazu auf, sich zu informieren, sich beraten zu lassen und die passende Weiterbildung zu finden sowie ihre Anforderungen an Weiterbildungen zu formulieren.

Machen Sie mit!

2014 findet die Woche der Weiterbildung vom 19. bis zum 23. Mai statt. Machen auch Sie mit und werden Sie Teil eines wachsenden Netzwerks, das die Weiterbildung für und von Menschen mit Migrationshintergrund fördert und auf die Bedeutung des Themas regelmäßig einmal im Jahr öffentlich hinweist.

Wie können Sie sich beteiligen?

Nutzen Sie die Aktionswoche um gezielt Menschen mit Migrationshintergrund auf Ihre Veranstaltungen und Beratungsangebote aufmerksam zu machen!

Wer kann noch an der Woche der Weiterbildung mitwirken?

  • Migrantenorganisationen und -vertretungen wie Ausländer- und Integrationsbeiräte, Botschaften und Konsulate, Vereine und religiöse Gemeinschaften
  • Bildungseinrichtungen
  • Betriebe, Verwaltungen, Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretungen wie Betriebs- und Personalräte
  • Arbeitsverwaltungen Kammern, Verbände und Gewerkschaften
  • Beratungsstellen und Begegnungszentren von Kommunen und Wohlfahrtsverbänden
  • Politische Instanzen wie Länderministerien für Wirtschaft, Arbeit, Inneres oder Kultur

Was könnten Sie anbieten? Beispiele von Aktivitäten

  • ein Schnupperangebot Ihrer Beratung bei einer Migrantenorganisation
  • Information- über Weiterbildungsangebote und Fördermöglichkeiten
  • einen Tag der offenen Tür für Migrantinnen und Migranten
  • eine Betriebsbesichtigung
  • Fachveranstaltungen mit und für Expertinnen und Experten
  • eine kommunale Weiterbildungsbörse
  • ....

 

Hier finden Sie Materialien zur Woche der Weiterbildung 2014

Flyer und Plakate, um für eigene Veranstaltungen in der Woche der Weiterbildung zu werben

Handreichung "weiterbilden - weiterkommen - teilhaben; Woche der Weiterbildung vom 19. bis 23. Mai 2014"

Übersicht Aktivitäten 2014