Gewerkschaft in der Türkei

Unabhängige Gewerkschaften sind in der Türkei ein Reizthema. Im Gastkommentar berichtet Essen Yilmaz, Generalsekretärin der türkischen Bildungsgewerkschaft Egitim Sen, über die Situation.

Mehr

Foto: Brad Pict / Fotolia.com

Ablehnungskultur

Hat sich in Deutschland eine Ablehnungskultur als Gegenpol zur Willkommenskultur entwickelt? Dieser Frage gehen in unserem aktuellen Kommentar zwei Wissenschaftler_innen vom Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung nach.

Mehr

Foto: vege / Fotolia.com

Blaue Karte

Den Zugang zu tariflich vergüteter Beschäftigung für Migrantinnen und Migranten, fordert Volker Beck, MdB Bündnis 90/Die Grünen, im aktuellen Forum Migration

mehr

© industrieblick - Fotolia

Vorbild Kanada?

Kann das kanadische Einwanderungssystem wirklich ein Vorbild für Deutschland sein? Forum Migration sprach mit Lloyd Axworthy, dem ehemaligen Außen- und Einwanderungsminister Kanadas

Mehr
 

Foto: © niroworld / Fotolia

Neu in Verleih der Vielfalt-Mediathek

Schlepper - Menschen ohne Gewissen? Der Dokumentarfilm NachtGrenzeMorgen stellt zwei junge Menschen vor, die als Schlepper arbeiten.

zu den Filmen


Foto: Urheber Jag_cz - Fotolia

Ansprüche nicht einschränken

Die Bundesregierung will Ansprüche von EU-Bürger_innen auf Hartz IV einschränken. Das ist rechtswidrig, so die Einschätzungen der vom DGB beauftragten Juristinnen.

Mehr im aktuellen Forum Migration 

Foto: © Herby (Herbert) Me / Fotolia

Stipendien für Anerkennung

Baden-Württemberg und Hamburg fördern die Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse mit Stipendien.

Mehr 

Foto: © Stiefi / Fotolia

Türkei

Wir sollten uns von den Konflikten in der Türkei nicht infizieren lassen, sagt Serhat Özdemir, freigestellter Betriebsrat bei der WEC Turmbau in Emden. 

Mehr 

Foto: © WoGi / Fotolia

Woche der Weiterbildung 2014 - Machen Sie mit!

16.01.2014

Die Woche der Weiterbildung will Qualifizierungsmöglichkeiten von Menschen mit Migrationshintergrund verbessern.

Bildungseinrichtungen, große und kleine Betriebe, öffentliche Verwaltungen, Mittelgeber und Migrantenorganisationen rufen seit 2007 gemeinsam Migrantinnen und Migranten dazu auf, sich zu informieren, sich beraten zu lassen und die passende Weiterbildung zu finden sowie ihre Anforderungen an Weiterbildungen zu formulieren.

Machen Sie mit!

2014 findet die Woche der Weiterbildung vom 19. bis zum 23. Mai statt. Machen auch Sie mit und werden Sie Teil eines wachsenden Netzwerks, das die Weiterbildung für und von Menschen mit Migrationshintergrund fördert und auf die Bedeutung des Themas regelmäßig einmal im Jahr öffentlich hinweist.

Wie können Sie sich beteiligen?

Nutzen Sie die Aktionswoche um gezielt Menschen mit Migrationshintergrund auf Ihre Veranstaltungen und Beratungsangebote aufmerksam zu machen!

Wer kann noch an der Woche der Weiterbildung mitwirken?

  • Migrantenorganisationen und -vertretungen wie Ausländer- und Integrationsbeiräte, Botschaften und Konsulate, Vereine und religiöse Gemeinschaften
  • Bildungseinrichtungen
  • Betriebe, Verwaltungen, Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretungen wie Betriebs- und Personalräte
  • Arbeitsverwaltungen Kammern, Verbände und Gewerkschaften
  • Beratungsstellen und Begegnungszentren von Kommunen und Wohlfahrtsverbänden
  • Politische Instanzen wie Länderministerien für Wirtschaft, Arbeit, Inneres oder Kultur

Was könnten Sie anbieten? Beispiele von Aktivitäten

  • ein Schnupperangebot Ihrer Beratung bei einer Migrantenorganisation
  • Information- über Weiterbildungsangebote und Fördermöglichkeiten
  • einen Tag der offenen Tür für Migrantinnen und Migranten
  • eine Betriebsbesichtigung
  • Fachveranstaltungen mit und für Expertinnen und Experten
  • eine kommunale Weiterbildungsbörse
  • ....

 

Hier finden Sie Materialien zur Woche der Weiterbildung 2014

Flyer und Plakate, um für eigene Veranstaltungen in der Woche der Weiterbildung zu werben

Handreichung "weiterbilden - weiterkommen - teilhaben; Woche der Weiterbildung vom 19. bis 23. Mai 2014"

Übersicht Aktivitäten 2014