Teamerinnen und Teamer gesucht

Wir suchen Teamerinnen und Teamer zur Begleitung unserer Seminare  und Trainings.

Mehr Infos   

Fotos: © vege / Fotolia.com

Moralisches Unrecht

Ausbeutung bis hin zu sklavenähnlichen Verhältnissen - und das mitten in Europa. Was passiert, wenn die Betroffenen sich wehren: 

Forum Migration

Foto: Richard-Messenger_CC-BY-NC-2.0_1

Als Betriebsrat aktiv

Die IG Metall hat sich angeschaut, wer in ihrer Gewerkschaft aktiv ist. Das Ergebnis war überraschend:  

Zum Ergebnis der Studie

Foto: © Eva Kahlmann / Fotolia

Monate der Ungewissheit

Die Zahl der Asylanträge von türkischen Staatsangehörigen steigt. Eine von ihnen ist die Generalsekretärin der türkischen Lehrergewerkschaft Egitim Sen, Sakine Yilmaz, die noch im Dezember letzten Jahres einen Gastbeitrag im Forum Migration schrieb.

Sie wartete Monate auf einen Entscheid. Nun liegt er vor.
Mehr im Forum Migration

Foto: Urheber: WoGi / Fotolia

Vielfältige Teams in der vielfältigen Wirklichkeit

Iva Krtalic, Beauftragte für Integration und interkulturelle Vielfalt beim WDR, geht es darum, Heterogenität in der Belegschaft als Ressource zu verstehen. 

Ihr Kommentar im Forum Migration zur Vielfalt in der Medienlandschaft 

Foto: © Ashley van Dyck / Fotolia.com

Suchen Sie sich eine Stelle als Putzkraft

Erfahrene Bauingenieurin war Alla Evlakhova, als sie aus der Ostukraine nach Deutschland kam. Eine gesuchte Fachkraft mit besten Chancen. Oder?

Ihre Geschichte im Forum Migration  

Foto: © VTT Studio - Fotolia

Wenn von Herkunft auf Täterschaft geschlossen wird

Mit Racial Profiling, also wenn Menschen allein aufgrund ihrer Herkunft kontrolliert werden, gefährden wir unsere Sicherheit, befürchtet  Dr. Andrea Kretschmann Kriminologin, Centre Marc Bloch, Humboldt-Universität Berlin. 

Ihr Kommentar im Forum Migration     

Foto: © Kzenon - Fotolia.com

Projekt Informations- und Beratungsnetzwerk öffentliche Verwaltungen und Betriebe

15.01.2009

In den öffentlichen Verwaltung sind Migrantinnen und Migranten als Beschäftigte unterrepräsentiert; prozentual sind im Bereich der Kernverwaltung nur sehr wenige Menschen mit Migrationshintergrund angestellt.

Sie führen hauptsächlich Tätigkeiten in den unteren Lohngruppen aus und sind an Arbeitsplätze beschäftigt, für die geringe Qualifizierungen erforderlich sind.

Öffentliche Verwaltungen, die sich immer stärker am Kunden orientieren, können vorhandene Potenziale von Migrantinnen und Migranten nutzen, auch wenn ihre Qualifikationen in Deutschland nicht formal anerkannt sind. Häufig bringen sie informell erworbene Qualifikationen wie Zweisprachigkeit, Erfahrungen und Kenntnisse unterschiedlicher Kulturkreise und Berufserfahrung mit.

Das Beratungsangebot richtet sich an Personalentscheider, Fachdezernenten und Personalräte. Das Angebot umfasst die überörtliche Vernetzung von Personalverantwortlichen der öffentlichen Verwaltung, um den Erfahrungsaustausch zu ermöglichen und Synergieeffekte zu erzielen und zu nutzen; Informationen zur interkulturellen Personalentwicklung und interkulturellen Öffnung; Maßnahmen zur Qualifizierung und Sensibilisierung für Personalverantwortliche.

Laufzeit
01.01.08 bis 31.12.2010

Förderung
Gefördert wird das Projekt im Rahmen des Netzes „Integration durch Qualifizierung“ vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS).

Ansprechpartnerin:
Maria Kotsina
Tel. 0211-4301 182
maria.kotsina@dgb-bildungswerk.de