Zu Recht gescheitert

Zwölf Tage am Stück Arbeiten, davon an vier Tagen bis zu sechzehn Stunden - das sah das Mobility Package für LKW-Fahrer vor. 

Der Kommentar von Cristina Tilling, European Transport Workers‘ Federation    

Foto: © 5m3photos – Fotolia.com

Einstieg in den Arbeitsmarkt

Arthur Skorniakov ist Betriebsrat bei booking.com. Die Belegschaft ist enorm vielfältig. Er erzählt, welche Herausforderungen das birgt.  

Mehr     

Foto: © fotogestoeber - Fotolia.com

Immer mehr Blue Cards

Sie ist das Ticket für den europäischen Arbeitsmarkt: Die Blue Card EU. Knapp sechs Jahre nach der Einführung hat das BAMF erstmals eine Bilanz dieser Aufenthaltserlaubnis vorgelegt. 

Zum Artikel  

Foto: © momius - Fotolia.com

Pflege - ohne Sicherheit für die Beschäftigten?

Die Bundesregierung möchte ausländische Fachkräfte für die Pflege anwerben. Doch die Vorstellungen über die Bedingungen gehen weit auseinander. 

Zum Artikel 

Foto: © sudok1 - Fotolia

Rechtsstaatlich in Zweifel zu ziehen

Auf dem DGB Bundeskongress positionierte sich die Gewerkschaft der Polizei eindeutig gegen die geplanten "Anker"-Zentren .  

Auszüge aus der Rede von Jörg Radek, stellvertretender Vorsitzender der GdP 


Foto: © Siam / Fotolia.com

Nur empfindlich?

Über Alltagsrassismus reden und ihn sichtbar machen, das fordert  Giorgina Kazungu-Haß, MdL (SPD).

Zu ihrem Kommentar im Forum Migration 

Foto: © vege / Fotolia.com

Solidarität

Solidarität - das ist mehr als nur ein Wort. Dominik Bartsch, Direktor UNHCR Deutschland sieht darin den Schlüssel zur Integration.  

Zu seinem Kommentar im Forum Migation   

Foto: © vege - Fotolia.com

Türkei: Gewerkschafter aus Remscheid verhaftet

Der Gewerkschafter und Migrationsberater Adil Demirci aus Remscheid wurde in der Türkei verhaftet. 

Mehr Infos   

Foto: © ChiccoDodiFC - Fotolia.com

Projekt InCoach

07.09.2016


 

Das durch die „ESF-Integrationsrichtlinie Bund“ und somit durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds geförderte InCoach-Projekt hat eine gelungene Arbeitsmarktintegration von geflüchteten Personen in den Projektstädten Bochum, Essen, Duisburg, Oberhausen und Mülheim zum Ziel. Die Projektpartner - DGB Bildungswerk, BiG-Bildungsinstitut und ViA Bochum - koordinieren das Projekt gemeinsam und arbeiten in unterschiedlichen Feldern eng zusammen, um eine nachhaltige Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten zu unterstützen.

Als Teil des IvAF (Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen) Netzwerkes werden im Projekt Geflüchtete in Einzelfallarbeit auf dem Weg zur Arbeitsintegration begleitet und intensiv betreut. Zudem werden beratenden Institutionen, wie den Jobcentern und Arbeitsagenturen, Schulungen über die arbeitsrechtlichen Grundlagen im Asylverfahren angeboten. Dieses Schulungsangebot wird vom DGB Bildungswerk übernommen.

Eine weitere Aufgabe des DGB Bildungswerkes innerhalb des InCoach-Projektes ist die Betreuung und Unterstützung von Betriebs- wie Personalräten sowie weiteren Organen der betrieblichen Mitbestimmung im Prozess der Integration von Geflüchteten in den eigenen Betrieb. Dabei bieten wir Workshops an, die mit folgenden Inhalten gefüllt werden können:

  • Aktuelle Zahlen zum Themenbereich Flucht und Asyl
  • Grundlegenden Fakten über das europäische und deutsche Asylsystem
  • Aufenthaltstitel und Arbeitsrecht
  • Förderung und Unterstützung bei der Integration geflüchteter Personen in Ausbildung und Beruf
  • Lebenssituation und (kulturelle) Hintergründe von Geflüchteten
  • Konkrete Schritte, wie ich Flüchtlinge in meinem Betrieb willkommen heißen kann
  • Umgang mit Vorbehalten im Betrieb

Genutzt werden kann das Bildungs- /Informationsangebot von Betriebs- und Personalräten sowie Jugend- und Auszubildendenvertretungen, die sich über die Rahmenbedingungen der Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten informieren und Möglichkeiten der Öffnung des eigenen Betriebes beleuchten wollen.

Projektlaufzeit: 01.01.2016 - 31.12.2019 

Das Projekt wird gefördert vom Europäischen Sozialfonds.

Ansprechpartnerin:

Nurah Mazyek  
Bildungsreferentin im InCoach-Projekt für die Themenbereiche Flucht und Asyl
Tel.: +49/211/4301-153
E-Mail: nurah.mazyek@dgb-bildungswerk.de