Faire Kontrolle

Ein fairer europäischer Arbeitsmarkt braucht faire Kontrolle, fordert Dr. Norbert Cyrus
von der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder) 

Zum Kommentar von Norbert Cyrus  

Foto: © Kzenon / Fotolia.com

arm gegen arm

Was passiert, wenn arme Menschen gegeneinander ausgespielt werden, ist gerade an der Essener Tafel zu beobachten. Deutsche Sozialverbände und der DGB fordern stattdessen höhere Sozialleistungen für alle.

mehr  

Foto: L-c_aquar / Fotolia.com

Betriebsratswahlen - Gefahr von rechts?

Rechte Kandidat*innen bei der Betriebsratswahl - ist die Aufregung angebracht?

Interview mit Annelie Buntenbach, DGB Bundesvorstand 

Foto: © Robert_Kneschke / Fotolia.com

Eins vor, zwei zurück

Wie findet sich Migrationspolitik im Koalitionsvertrag wieder? 

Interview mit Daniel Weber, DGB Bildungswerk 

Foto: © vege / Fotolia.com

Globale Sklaverei beenden

25 Millionen Menschen sind weltweit Opfer von Menschenhandel. Neha Misra, Solidarity Center, Washington DC fordert, jetzt zu handeln.

Zum Kommentar von Neha Misra  

Foto: © elenabsl / Fotolia.com

Obdachlose sollen ausreisen

Zunehmend verweigern Notunterkünfte für Obdachlose EU-Bürger_innen  Hilfe. Hamburg setzt nun noch eins drauf gesetzt - hilfesuchende obdachlose EU-Bürger_innen sollen ausgewiesen werden.

Mehr zum Thema

Kommentar des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes  

Foto: © Kara - Fotolia.com

Vertiefungsseminar - Mitbestimmung und -gestaltung bei der Anerkennung ausländischer Kaufleute für Büromanagement

11.10.2018 09:30 Uhr - 11.10.2018 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: DGB-Bildungszentrum Düsseldorf, Studio 1
VFK/118560168

noch 9 freie Plätze
Anmelden

Unter den TOP 5 der Referenzberufe im Anerkennungsverfahren ist laut Statistik des Bildungsministeriums die Kauffrau bzw. der Kaufmann für Büromanagement. Beschäftigte und Erwerbslose haben ohne Anerkennung ihres Berufs weniger Chancen bei Bewerbungen und sind von Fort- und Weiterbildung in vielen Fällen ausgeschlossen. Leistungsfähigkeit ist ohne Zeugnisse oft unsichtbar. Leistung findet nicht immer Wertschätzung in der Eingruppierung und auf dem Gehaltszettel, wenn der Qualifizierungsnachweis fehlt. Dieser in seiner jetzigen Form noch junge Beruf und seine Verwandten ist ungewöhnlich vielfältig. Daher müssen wir die organisatorischen und fachlichen Hürden und bisherige rechtliche Einschätzungen sammeln. Mit diesem Ziel bietet das DGB Bildungswerk BUND ein Tagesseminar zur Weiterbildung und zum Austausch an.    

Inhalte  

  • Vermittlung der wichtigsten Schritte im Verfahren nach BQFG im Hinblick auf Büroberufe
  • Betriebliche Anwendbarkeit der bisherigen Rechtsfälle und Entscheidungen zur Anerkennung von Kaufleuten für Büromanagement und Verwandte  
  • Information zu Anpassungsqualifizierungen und Möglichkeiten bei der teilweisen Gleichwertigkeit von beruflichen Qualifikationen
  • Wichtige Quellen für die Verweisberatung von Beschäftigten im Anerkennungsverfahren   

Ihr Nutzen   

Mit der qualifizierten Teilnahmebescheinigung können Sie nachweisen, dass Sie entscheidende Schlüsselqualifikationen für den Umgang mit dem Verfahren und den Beteiligten des Gleichwertigkeitsfeststellungsverfahrens erworben haben. Sie leisten in der Praxis einen Beitrag für eine betriebliche Anerkennungskultur und ermöglichen den Kolleginnen und Kollegen, auf Augenhöhe mit in Deutschland ausgebildeten Fachkräften zu arbeiten.

Zielgruppe  

Betriebliche Interessensvertreter_innen

 Die Freistellung für Betriebsräte erfolgt nach § 37 (6) BetrVG und für Personalräte nach § 46 (6) BPrsVG. Die Veranstaltung vermittelt erforderliche Kenntnisse für die Betriebs- und Personalratsarbeit.

Bei Fragen zur Begründung und Rechtslage helfen wir gerne weiter!  

Verantwortlich

Falko Blumenthal,
Telefon: 0211/4301-555
falko.blumenthal@dgb-bildungswerk.de